Ständer-Riegel-Konstruktion

Ständer-Riegel Konstruktion
 

RW 5 - Monoblockwand

RW5 - Monoblockbauweise

 

 

 

Reinraum-Wandsystem für Medical-Care

Die Wandsysteme RW 2I3 und RW 4 basieren auf einer Ständer-Riegelkonstruktion mit Bandraster in nicht-progressiver Ausführung mit 50 oder 100 mm Wandstärke.

Das RW 2I3 Reinraum-Wandsystem ist für eine trockene Reinraumumgebung konzipiert und lieferbar als eloxierte oder pulverbeschichtete Stahl-Aluminium- und als reine Aluminiumkonstruktion. Die Füllungen werden bündig mit beidseitig umlaufenden, ebenfalls eloxierten oder pulverbeschichteten Aluminium-Rahmenprofilen eingebracht. Intelligente Konstruktionsdetails am Ritterwand Dichtungssystem schützen die Trockendichtung.

Das RW 4 GMP-Wandsystem ist für eine feuchte Reinraumumgebung konzipiert und lieferbar als pulverbeschichtete Stahl- oder Aluminiumkonstruktion. Alternativ in Edelstahl mit gebürsteter und geschliffener Oberfläche. Die Füllungen werden flächenbündig eingesetzt und ansatzfrei, flächenbündig verfugt. Eine von Ritterwand speziell entwickelte Fugengeometrie verhindert kleinste kapillare Haarfugen und bietet dauerhaft mechanischen Schutz. Das Gesamtsystem verhindert damit das Eindringen von Keimen und Schmutzpartikeln, fördert eine ideale Luftführung und ist in allen Bereichen glattflächig und damit sicher und schnell zu reinigen.

Optional sind unsere Oberflächen mit Reinigungs- und Desinfektionsbeständigkeit, chemischer Widerstandsfähigkeit, einer antibakteriellen Beschichtung oder H2O2-Beständigkeit lieferbar.

Sämtliche Komponenten der Ritterwand Wandsysteme sind innerhalb der Systeme miteinander kombinierbar, untereinander austauschbar und zu jedem Zeitpunkt sehr einfach de- und remontierbar oder um neue Elemente ergänzbar.

Unsere Wandsysteme sind in Standardraster und spezifischer Rasteraufteilung erhältlich. Damit können Räume frei nach vorgegebenen Gebäude- und Nutzungskriterien geplant und gebaut werden. Raumhöhen sind bis zu 8 Meter – auch mit Glasfüllungen – realisierbar.

Zur Verfügung stehen spezielle Füllungsvarianten für funktional anspruchsvolle und vielseitige architektonische Gestaltungsmöglichkeiten. Beispielsweise einschalige Blechfüllung zur Verkleidung bauseitiger Wände oder Glaselemente mit integrierter Sichtschutz-Jalousie beispielsweise für Isolations- und Intensivbereiche. Installationsmodule und Füllungen für Wandinstallationen mit Ritterwand Wall-Klick-System ermöglichen zu jeder Zeit einen schnellen und einfachen Zugang zu verlegten Medien. Medienanschlüsse können an jedem Punkt der Wand bereitgestellt werden. Und Ritterwand Reinräume sind auch mit Ex-Schutz-Funktion realisierbar.

Mit unseren Dreh- und Schiebetüren realisieren wir Öffnungen bis zu 5 mal 5 Meter. Frei wählbare Öffnungskonzepte oder das Ritterwand Move-In-System schaffen die richtigen Zugänge zu den Räumen. Material- und Personal- und Patientenschleusen sowie standardisierte oder individuell anpassbare Materialdurchreichen ermöglichen keimfreie, sichere Zugänge in sensible Hygiene- und Sterilitätsbereiche. Dabei kann die Ritterwand Plug-and-Play-Steuerung als SPS- oder CAN-Bus-Steuerung mehrere Zugänge bedienen; bei Materialdurchreichen Verkehrswege wie geradeaus, über Eck, mit zwei oder drei Öffnungen und in ein- oder mehrstöckiger Ausführung; bei Schleusen mehrere Zu- und Ausgänge. Schleusen wie Materialdurchreichen bauen wir in aktiver oder passiver Bauweise, mit integrierter Rückluftführung.

Die Polyester-Pulverbeschichtung gewährleistet die bestmögliche mechanische und chemische Widerstandsfähigkeit der Oberflächen. Sämtliche Systemelemente werden erst nach der Bearbeitung pulverbeschichtet, um Haarrisse in der Beschichtung der Kantbereiche systematisch auszuschließen. Zudem steht der kreativen Farbgestaltung in der Fläche oder mit Akzenten aufgrund der eigenen Pulverbeschichtung nichts im Weg. Wir können beinahe alle denkbaren Farben aufbringen.

Variable Wandanbindungsprofile und mehrere Bodenanschlusssysteme schaffen die flexible Verbindung zum Gebäude. Beispielsweise kombiniert das patentierte multifunktionale Sockelprofil die integrierte Hohlkehlverfugung mit der stufenlosen Höhenjustierung und sichert über eine mechanische Kapselung die Bodenanschlussfuge. Und unsere variablen Anbindungssysteme an die Ritterwand Reinraum-Decken gleichen Toleranzen aus und passen sich aktiv Eigenbewegungen des Gebäudes an.

Mit den Reinraum-Wandsystemen im Bereich Medical-Care realisiert Ritterwand Lösungen für komplexe Raumstrukturen und höchste Hygiene-, Sterilitäts- und bauphysikalische Anforderungen. An den Schnittstellen zwischen Raumsystem und Raumnutzung bieten wir viele weitere Lösungen wie beispielsweise die Integration von Equipment an.

Technische Änderungen vorbehalten. Die genannten Systemeigenschaften und –beschreibungen können je nach Konfiguration variieren.

 

Monoblock-Wandsystem für Medical-Care

Das RW 5 Wandsystem ist ein Monoblocksystem mit vielseitig einsetzbaren, vorgefertigten Modulen für Raumhöhen bis 3,5 Meter. Die einzelnen Module werden individuell aus vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten in Glas, Stahl, Edelstahl und individueller Farbgestaltung als Paneel- oder Türmodule produziert. Je nach Material sind die Oberflächen vollflächig beschichtet und bieten so einen zusätzlichen Hygieneschutz.

Optional sind diese Oberflächen mit Reinigungs- und Desinfektionsbeständigkeit, chemischer Widerstandsfähigkeit oder einer antibakteriellen Beschichtung lieferbar.

Mit diesen Eigenschaften ist das RW 5 Wandsystem für Kranken- und Arztzimmer und für Pflege- und Verwaltungsbereiche besonders geeignet. In der Ausführung RW 5 Radiologie-Wandsystem bieten wir ein modulares System zum Aufbau individueller, medizinischer Röntgenschutzräume oder –kabinen für Labore, Krankenhäuser und Radiologiepraxen an.

Die Wandmodule können sowohl im Werk als auch vor Ort mit allen notwendigen Medienkomponenten ausgestattet werden. Bei der Montage sind nur noch die mechanischen Verbindungen mit Boden, Wand und Decke und die einfache Verbindung der Module mit individueller Höhenjustierung erforderlich. Dies ermöglicht eine extrem schnelle Erstmontage und eine ebenso schnelle wie einfache Umsetzung. Denn sämtliche Module sind unabhängig benachbarter Elemente jederzeit de- und remontierbar.


Das System weist zudem hervorragende Schalldämmwerte und eine Feuerwiderstandsklassifikation bis F90 nach DIN 4102 aus.

Die einzelnen Module werden individuell aus vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten in Glas, Stahl, Edelstahl und mit individueller Farbgestaltung als Paneel- oder Türmodul produziert. Durch die werksseitige Vormontage werden demnach bei der Montage nahezu keine Partikel in die sensible Umgebung medizinischer Räume eingetragen. Ein Vorteil der beispielsweise im laufenden Betrieb Auf- oder Umbauten ermöglicht.

Technische Änderungen vorbehalten. Die genannten Systemeigenschaften und –beschreibungen können je nach Konfiguration variieren.